Dekoration

 von Gotthard Paulus

 

Sagradafamilia

GoldWeihrauchMyrrhe

Fürchtet euch nicht

Die Geburtsgeschichte Jesu beginnt damit, dass Kaiser Augustus eine „erste“ Volkszählung durchführen lässt . Deswegen muss sich jede Familie in den Heimatort des Familienvaters be-geben . Aus diesem Grund begibt sich Josef mit seiner hoch-schwangeren Ver-lobten Maria nach Bethlehem. Als sie dort ankommen, bringt Maria ihren ersten Sohn zur Welt. Das Neugeborene wird gewickelt und in eine Krippe gelegt. Die heiligen drei Könige werden vom Stern geführt und kommen schließlich in Bethlehem im Stall an. Dort fallen sie vor dem Jesuskind nieder und bringen ihre Geschenke dar: Gold, Weihrauch und Myrrhen.

      

Gold ist ein Zeichen für die Huldigung. Der Messias wird mit einem der kostbarsten Güter dieser Erde geehrt, das Königen gebührt.

Myrrhe, ein sehr bitteres Baumharz , ist für seine heilende Wirkung bekannt. Zum anderen stellt es auch die Verbindung zum Tod her, da sie bei der Einbalsam-ierung zum Einsatz kommt und schon so den Tod Christi andeutet.

Das wertvolle

Weihrauchharz, der auch Gottesduft genannt wird, ver-weist auf die Gött-lichkeit des Jesus-kindes. Weihrauch wurde nicht nur als Opfergabe dar-gebracht, sondern galt gleichsam als Duft, der Dämonen entgegenwirkt.


Der Engel sprach zu ihnen:

Fürchtet euch nicht!

Siehe, ich verkündige euch große Freude

Licht im Dunkel

Das Licht der Kerzen auf dem Adventskranz:es ist ein lebendiges, warmes Licht,Langsam zunehmend von der

1. bis zur 4. Woche des Advents

scheint der Adventskranz immer heller,bis sein Licht schließlich  einmündet in das Lichtermeer des Christbaumes.                               

Kinder lieben den Advent in seiner Einfachheit,mit Dunkelheit und Kerzenlicht,mit geheimen Vorbereitungen, Ungeduld und großer Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest. Einfache Rituale laden uns ein,dieser Vorfreude Ausdruck zu verleihen und kleine Rastplätze für die ganze Familie zu schaffen




 

 

 

 

 

Stadt-Apotheke Tettnang

Lindauer Str. 1
88069 Tettnang

Tel: +49 (0) 7542 9370-0

Mo-Fr08:00 - 18:30
Sa08:00 - 12:30